Skip to main content


 

Mein Name ist John.


https://kowabit.de/mein-name-ist-john/ "Das Beste daran sechszehn zu sein ist, dass mich jeder unterschätzt. Niemand sieht mich. Niemand weiß was ich kann. Ich heiße John und ich bin arm.

Meine ganze Familie ist eigentlich arm. Meine Eltern verrichten einfache Arbeiten. Sie haben nichts gelernt. Ich musste mich darauf verlassen können, dass sich meine Fähigkeiten steigern und ich lernen kann, ohne dass mich jemand aufhält. Nur so kann ich uns unterstützen. Immer up to date sein. Immer. ...*

Zum grübeln.....
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (4 Tage her)



 
#Frage an @Friendica Support : Ist ein #Raspberry #Pi für eine Instanz mit nur einem User stark genug? Oder zieht die Synchronisation mit den anderen Knoten oder sonst irgendwas anderes zu viel Hardwarelast? Was meint ihr?
@Michael Vogel

John Doe 2 Wochen her
Danke Tobias. Wie langsam ist denn der Worker? Deutllich langsamer?

Tobias 2 Wochen her
Es geht hoch bis 30JPM pendelt aber meist um 10-15JPM. Der RasPi hat halt nur 1GB Arbeitsspeicher. Für einen Familien-Knoten ist das allemal ausreichend. Braucht halt manchmal etwas bis alle Kontakte die Beiträge bekommen.
Dieser Beitrag wurde bearbeitet. (2 Wochen her)

Michael Vogel 2 Wochen her
Wäre mal zu schauen, was eine SSD am Pi bringen könnte.

McScx 2 Wochen her von Qvitter
@heluecht beim !Raspi muß ja alles durch das langsam realisierte USB. Und selbst der schnellere BananaPi mit SATA lastet ne HDD nicht aus



 
Super.... Komme vom Urlaub heim und meine Firewall ist im Eimer. *grml* :-(
Richard mag das nicht.


 
Schade. Iwie funzt der Bilderupload mit #twidere nicht.
Michi 3 Wochen her
Hatte ich auch eine Zeitlang das gleiche Problem. Ich stellte fest, dass kleine Bilder gingen und dadurch kam ich auf die Ursache. Ich hatte irgendwo eine zu kleine max. Uploadgrösse definiert. Über das Web wurde dieser Parameter nicht zum Problem. Weiss aber nicht mehr wo das war...

John Doe 3 Wochen her
Hmmm.... Normalerweise trägt man so was in der php.ini ein. Aber wenn es mit der Weboberfläche geht aber mit Twidere nicht?

Michi 2 Wochen her
ich kann es dir nicht mehr genau sagen. ich fand es auf jeden fall auch speziell...



 
Hat wer Tipps bzw. gute #deutschsprachige Seiten um sich in #Docker einzuarbeiten? Bin für alles dankbar. Ich fange bei Null an.....
Ziel ist, auf einem #vServer einen Mail-, Web- und Prosodyserver zu betreiben. Macht das überhaupt Sinn?
Die #Frage darf auch gerne geteilt werden. ;-)

John Doe 3 Wochen her
Hmmm.... Separieren? Wie läuft dann das mit der Domain?
Domain auf Server 1 für Mail und Server 2 für den Rest?

Rebeka Catalina 3 Wochen her
Du hast ja fuer mail einen eigenen DNS-record. Da traegst Du dann die IP ein, ueber die der mailserver erreichbar ist und beim A und/oder AAAA traegst Du die IP ein, ueber die der webserver erreichbar ist.

John Doe 3 Wochen her von Twidere
@Rebeka Catalina Teste das gerade mit mailbox.org. Bin gespannt.

Rebeka Catalina 2 Wochen her
Und? Hat's geklappt?

John Doe 2 Wochen her
Also auf den ersten Blick ja. Werde mir das ganze mal etwas länger ansehen.
Wenn es tauglich ist, werde ich überlegen mir einen eigenen Mailserver zu sparen und den von mailbox.org dauerhaft zu nutzen. Mal sehen, ob mir so irgendwelche Nachteile auffallen.
Also dann nur noch einen Server für Friendica und Prosody.

Rebeka Catalina 2 Wochen her
Schoen :-)

Ich moechte mir irgendwann mal einen eigenen mailserver aufsetzen - aber momentan habe ich dafuer den Kopf nicht frei. Bin mit meinem aktuellen setup zufrieden. Da betreibe ich den den mailserver nicht selbst, habe aber viele Moeglichkeiten. Kann mir dort mailadressen einrichten, wie ich moechte. Ich logge mich per ssh auf nem shell-server ein, mit fetchmail hole ich die mails vom mailserver, mit procmail sortiere ich in die entsprechenden maildirs und akutell lese und schreibe ich mit mutt und vim. Damit bin ich sehr zufrieden - will mir demnaechst mal die Moeglichkeiten mit emacs und notmuch anschauen :-)



 
Sagt mal, kann man #mailcow nicht mehr einfach so installieren? Man braucht jetzt dieses #Docker?
Oder verstehe ich das falsch?
Tobias 3 Wochen her
Alles was du über Docker Images nutzen kannst, kannst du auch normal installieren. Das ist ja das, was sie dir mit den Docker Images abnehmen wollen. Soweit ich deren Homepage verstehe, ist allerdings der Code in dem "dockerized" Repository aktueller als der ohne und deshalb meinen sie sollte man den nehmen.

John Doe 3 Wochen her
Hmmm... ok.
Ich sollte mich wirklich mal mit Docker befassen. Hab da sowas von überhaupt keinen Plan von.
Danke Dir. :)



 
Mal abgesehen von der allgemeinen Meinung über #Schlangenöl stellt sich mir ja schon die Frage, ob man #Kaspersky überhaupt noch trauen kann.
Da meine Firma dieses Schlangenöl unternehmensweit einsetzt, habe ich an die Verantwortlichen in der #IT mal nachgefragt wie die dass denn sehen.
Bin schon auf die Antwort gespannt.

Software: Russische Hacker haben Kaspersky-Virenscanner genutzt

Israelische Spione haben offenbar herausgefunden, dass russische Hacker mithilfe von Kaspersky amerikanische Behörden ausspionieren wollten. Das Unternehmen weist jede Beteiligung zurück.


 
Tja da hat mich mein Bauchgefühl doch nicht getäuscht. Eigentlich hat mich das OnePlus an sich ja schon gereizt. Was mich aber immer zurückgehalten hat es zu kaufen war die Tatsache, das es aus China kommt. Und wofür sind die Chinesen bekannt? Richtig.....

OnePlus: OxygenOS versendet sensible Daten

Das OxygenOS von OnePlus hat offenbar eine kleine »Wanze« integriert (Anleitung zur Deaktivierung gleich dabei). Was sendet die raus? Unter anderem: Seriennummer der Geräts IMEI des…
@kuketzblog


 

06.10.2017: Wire.com operational Security


Wire.com wird als neuer Star unter den Krypto-Messengern bezeichnet. Ich habe mir die (experimentelle) Linux Version von Wire.com kurz angesehen und teilweise erhebliche Sicherheitsmängel gefunden: ....

Diskussionen zum Privacy-Handbuch

Diskussionen zum Privacy-Handbuch


 
Have I been pwned?: Offline Check

Have I been pwned?: Offline Check • Kuketz IT-Security Blog

Am Passwort-Prüfdienst »Have I been pwned?« habe ich kein gutes Haar gelassen.



 

DDR 2.0


Ich bin mal kurz kotzen....

Was der Staat heute über Sie wissen darf

Seit den Anschlägen am 11. September 2001 dürfen auch deutsche Behörden immer mehr Daten sammeln. Doch wer weiß was? Und wie lange werden Informationen gespeichert? Die wichtigsten Fragen und Antworten.
#Überwachung #Stasi #Freiheit #Staat


 
Wer sich, genau so wie ich, bei Gajim an den Statusmeldungen in den MUCs stört, kann diese folgendermaßen abstellen:
Öffnen des erweiterten Konfigurationseditors (Ändern -> Einstellungen -> Erweitert -> Konfigurationseditor ) dann den Eintrag print_status_in_muc ändern auf none ändern.
Und schon sind die nervigen Statusmeldungen weg. ;-)
#Info #Notiz #Gajim


 
#Frage an die #Schwarminteligenz:
Ich suche für einen Laptop mit #Debian 9.1 und #XFCE (Minimalinstallation) eine wirklich #einfache Möglichkeit regelmäßige #Backups auf ein NAS im LAN durchzuführen.
Zum einen soll der komplette #Home gesichert werden sowie wichtige Ordner vom System selber.
Es soll zum einen logischerweise ein Initialbackup erstellt werden aber auch wenn sich Order oder Dateien ändern. Zugleich soll ein Zeitplan abgearbeitet werden.
Schön wäre es, wenn man einstellen könnte, dass auf dem Ziel Backups die älter als x Tage sind gelöscht werden.
Könnt ihr das was empfehlen?
Eine Frage wäre noch, welche Systemordner ihr mitsichern würdet?

John Doe 2 Monate her
So zusammen. Vielen Dank für den Input von euch.
Aktuell teste ich gerade Backintime mit einem per fstab gemounteten SMB Share.
Bin schon gespannt wie zuverlässig und stabl das Teil läuft.

Maurice LéDuck 2 Monate her
Ich habe mir aus Versehen mal alte Backups gelöscht, weil standardmäßig aktiviert ist, dass alte Versionen gelöscht werden, wenn auf der Zielpartition nicht mehr genügend Platz ist. Aber allgemein läuft backintime super und hat für mich den Vorteil dass es graphisch ist und ich nicht immer wieder die Parameter vergesse.



 
Hat jemand Lust mir zu helfen diesen #Python Retweetbot ans laufen zu bekommen? Ist ein Python Problem. #Piraten

OAKEDU/retweet-bot

retweet-bot - Retweets tweets mentioning your hashtag/search query. Supports Twitter API v1.1.


 
Hallo ihr da draußen. Ich hätte da mal eine #Frage:
Ich suche eine Möglichkeit um mir Notizen, Code, Tipps, HowTos und Links die ich so im Netz finde speichern bzw. zu archivieren zu können. Das ganze sollte nach Möglichkeit eine Weboberfläche zum selber hosten sein.
Welche Möglichkeiten gibt es denn da so? Ein Forum oder ein Wordpress? Oder ganz was anderes?
Ich bin schon auf das Schwarmwissen hier gepannt. ;-)

cb7f604332cf39 3 Monate her
Fork? Ich mag nicht von einem Fork reden.

Der Designer/Erfinder von beidem war Mike MacGirvin. Er hat erst Teile von Friendica bei RedMatrix wieder verwendet und später noch einmal ein Redesign bei Hubzilla gemacht.
Jedoch sind die Ziele/Konzepte von Hubzilla und Friendica so unterschiedlich, daß es nicht einfach ist diese mit Features zu vergleichen. Alles hat seine Vor- und Nachteile.
Ich denke es ist besser, sich seiner Anforderungen klar zu werden und dann zu schauen, was am Besten zu einem passt.

Einer der Slogans von Hubzilla war: Made for Communities.
Friendica versteht sich u.a. als Deine Nachrichtenzentrale.

Entsprechend erfolgte die Weiterentwicklung in unterschiedliche Richtungen. So kann man heute viel mehr Netzwerke bei Friendica einbinden. Und bei Hubzilla gibt es dafür gemeinsame Fileablagen, Wikis, Webseiten usw.
Die Rechtestruktur hat in beiden Projekten eine gemeinsame Vergangenheit. Bei Hubzilla wurde diese im Laufe der Jahre weiter verfeinert und auch an die neuen Apps (z.B. Chat, Wiki, Fileablage, ...) angepasst un... mehr anzeigen

John Doe 3 Monate her von Twidere
@cb7f604332cf39 Ah ok ich verstehe. Hört sich interessant an. Werde ich mal auf nem Testserver ansehen. Danke Dir.

Admin Istrator 3 Monate her
Klein, Servergestützt, Daten in TXT-Files und nicht in DB, simple aber viele Plugins, aktive Pflege, Rechtesystem, etc. PP.:
https://www.dokuwiki.org/




 
Also ich finde ja den Ansatz von #Briar schon sehr interessant. Was ich allerdings nicht ganz verstehe, dassman Kontakte nur per direkter Verbindung hinzufügen kann also über #Bluetooth. Den Gedanken dahinter verstehe ich schon, nur was ist z.B. mit Kontakte im Ausland die ich nur alle ein oder zwei Jahre sehe?
Ich finde es sollte so eine Art "Ausnahmemöglichkeit" geben, Kontakte auch über einen anderen Weg hinzuzufügen.

i2TorMan 3 Monate her
Briar ist noch Jung :-) Ich denke das die Entwickler in den nachfolgenden Versionen so etwas einbauen werden. Z.B. Schlüsseltausch oder so ähnliches. Jedenfalls werde ich Briar im auge behalten.

Thomas Runge 4 Wochen her
Etwas spät, aber ich bin grad zufällig über den Post gestolpert... es gibt nicht nur die Möglichkeit per Bluetooth, sondern darüber hinaus die Möglichkeit, Kontakte einander bekannt zu machen. Das heißt: wenn Du oder ein Freund einmal nach IT/AT/CH kommt (oder einer von dort kommt zu Dir), dann könnt ihr nach dem Schlüsseltausch beliebig viele gemeinsame Kontakte austauschen.

Du musst also zumindest keine Rundreise machen, um sämtliche Leute persönlich zu treffen, die Du im Briar haben willst ;)

Bisher finde ich das Aufbau eines großen Freundes-Netzwerks aber etwas sinnlos, weil die Test-Accounts ja voraussichtlich ablaufen werden. Dann muss man von vorne anfangen... :/
Außerdem finde ich für den Alltagsgebrauch ein offenes Protokoll (also xmpp) generell toller.



 
GuMo ihr da draußen auf der anderen Seite.
Wünsche ein schönes und erholsames WE. :-)

Bild/Foto

cb7f604332cf39 3 Monate her
Guten Morgen zusammen, sitzen noch am Frühstückstisch.

Michi 3 Monate her
Morgen, danke - wünsch ich dir auch. :coffee